Freitag, 17. Oktober 2014

Gastbeitrag: DIY 17: Salzteig




 Hey,
ich habe ein Gartenzwerg gemacht (höchstwahrscheinlich nicht Winterfest!).
Rezept:
1,5 Tassen Mehl
0,5 Tasse Stärkemehl
1 Tasse Salz
1 Tasse Wasser
1-3 EL Öl
sonstiges Material:
Schüssel
Handrührer
Tasse
Esslöffel
Messer und Gabel zum Modellieren
 
1. Mehl, Stärke und Salz miteinander vermischen, Wasser und Öl dazu geben. Mit dem Handrührer verrühren, bis Teig zu kleinen Klumpen geworden ist und von der Schüssel ablöst. Ich musste noch etwas mehr Mehl dazu geben, da er viel zu flüssig war. 
2. Nun einen einzelnen Klumpen daraus formen.
3. Der Teig ist fertig und jetzt kann man kreativ werden! Am besten holt man sich eine Unterlage dazu.
Gartenzwerg:
4. Teig in Körper, Kopf, Bart und Mütze aufteilen. Für den Körper einen ovalen, flachen Klumpen legen, mit Messer Beine und Arme abgrenzen. Diesen in die gewünschte Form bringen. Leider war mein Teig immer noch einen Tick zu flüssig, weswegen ich ihn mit Brettchen und Buch stabilisiert habe.
5. Für den Kopf eine Kugel formen, Kuhle für die Augen formen. Nase herausbilden. Augen als Kugeln daruf setzen, fest drücken. Augenbrauen als kleine Würste darauf setzen, fest drücken. Für den Bart ein Dreieck ausschneiden/formen, auf Kopf legen und fest drücken. (Messer und Gabel sind eine große Hilfe).
6. "Hals" auf die Schultern setzen, Kopf darauf fest drücken, der Bart stabilisiert. Mütze formen, auf Kopf legen und fest drücken. Den Hals darf man nun nicht mehr sehen (Naja, nur weil meiner ein verhunzter Klumpen war. Wenn eurer schön ist, darf man ihn natürlich sehen.).
 
7. Details anfügen: Gürtel, Schuhe und Ärmel. Bart und Augenbrauen anrauhen.
8. Ab in den Backofen, für eine lange lange Zeit. Genauer genommen: Eine Stunde pro halber Zentimeter auf 75°C Ober/Unterhitze. Danach eine Stunde auf 120°C. Zuletzt noch eine Stunde auf 150°C. Wenn man es zu schnell erhitzt, bekommt es Risse. Für meinen 5cm dicken Zwerg bedeutet das: 10 Stunden auf 75°C! Und dann noch die letzten 2...
FERTIG!
Wenn man möchte, kann man ihn natürlich noch anmalen. Was ich auch noch (nach den 12 Stunden) tun werde.
Übrigens: der restliche Teig hält sich luftdicht verschlossen noch etwa eine Woche im Kühlschrank.
 Danke Miriam! Ein sehr schöner Zwerg!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...